Mit Sicherheit mehr Geld.

 

 

Ihr Partner für professionelle Sachwert-Investitionen

 

Sie möchten sich ohne Sorgen Ihrer Familie und Ihrem Leben widmen?

Das Thema Geld ist Ihnen wichtig, um Ihre Werte zu erhalten und neue aufzubauen?

Gern helfe ich Ihnen mit meinen über 30 Jahren Erfahrungen im Bereich der Finanzen. Lassen Sie uns gemeinsam Ihre konkrete Situation, Ihre Ziele und Wünsche besprechen.

Sie erhalten eine einfache, nachvollziehbare Beratung  und sofort umsetzbare Infos und Tipps, so dass Sie Ihre eigenen Entscheidungen treffen und ruhig schlafen können. Vereinbaren Sie gleich einen Termin für ein Kennenlern-Gespräch!

Was ist, wenn…

 … die aktuelle Niedrigzinsphase weiter anhält?

… eine neue Währungsreform bevorsteht, weil der Euro crasht?

… Ihr Vermögen unter den Folgen leidet?

 

Wissen Sie, wohin die Reise in diesen stürmischen Zeiten geht?

Haben Sie einen starken Steuermann, der gerade in dieser rauen Zeit an Ihrer Seite steht?

 

Sie wollen regelmäßig über aktuelle Themen und Angebote informiert werden?

Melden Sie sich hier in unserem Info-Verteiler an.

 

Olaf Scholz, der Anti-Aktionär

Immer weiter erhöht der Finanzminister die Kosten für Kleinanleger. Dabei sollen die Bürger doch privat vorsorgen. Verbände warnen vor dramatischen Folgen. Dass Olaf Scholz von Aktien privat nicht allzu viel hält, hat er mehrmals öffentlich kundgetan. Auf die Frage der „Bild am Sonntag“, wie er denn sein Geld anlege, wiegelte der Bundesfinanzminister schon 2018 a [...]

weiter lesen»

Warum Inflation und Währungsreform in Europa drohen

Mit niedrigen Zinsen und einer Geldflut versucht die EZB, die Währungsunion zu retten. Damit beschwört sie aber andere Gefahren heraus. Vier Experten reden Klartext. Frank Walter: Währungsreform könnte 90 Prozent der Geldwerte vernichten Die Euro-Währungsreform kommt, ist sich Frank Walter von der Ersten Finanz- und Vermögensberatung efv sicher. Sachwerte seien dann ein [...]

weiter lesen»

Zahl des Tages: 890.000.000.000

Die Deutschen sammeln immer mehr Geld auf ihren Girokonten an, wie eine Analyse des Fintech-Unternehmens Deposit Solutions zeigt. Demnach hat sich das addierte Giroguthaben der Bundesbürger seit dem Jahr 2011 auf insgesamt 890 Milliarden Euro fast verdoppelt. Voraussichtlich im Dezember dieses Jahres wird die Grenze von einer Billion Euro fallen. Auch die Guthaben auf d [...]

weiter lesen»

Warum der Negativzins Deutschland besonders hart trifft

Nirgendwo in Europa liegt so viel Geld auf Sparbüchern und Konten wie hierzulande. Den Banken bleibt gar nichts anderes übrig, als die Negativzinsen irgendwann an die Kunden weiterzugeben. Denn vor einem anderen Schritt schrecken sie noch zurück. Deutschlands Banken werden gegen den Negativzins der Europäischen Zentralbank (EZB) vorerst nicht vor Gericht ziehen, obwohl [...]

weiter lesen»